Herausforderungen mit dem Straßenverkehr in Margetshöchheim - die Nächste

Dass da und dort zu schnell im Ortsgebiet gefahren wird, ist hinlänglich bekannt. Die Gemeinde hat das Problem auf dem Schirm, misst regelmäßig Geschwindigkeit und entschärft Problemstellen und ist doch natürlich auf das Mitwirken aller Verkehrsteilnehmer angewiesen. Am Ende der Würzburger Straße - beim Übergang zum Sportzentrum wurden Markierungen und eine Verkehrsinsel angebracht, um Autofahrer zum langsamen Fahren zu zwingen. Das scheint Wirkung zu zeigen. Zudem wollte die Gemeinde einen Fußgängerweg auch mainseitig der Würzburger Straße durchgehend vom Sportzentrum bis Höhe der ehemaligen Tankstelle schaffen. Dieser Plan scheint nun erst einmal leider hinfällig, da die dafür nötigen Privatflächen entgegen einer früheren Zusage der Gemeinde doch nicht veräußert werden.
Gleichwohl so ein Fußgängerweg nicht kostengünstig gewesen wäre, wäre es gut angelegtes Geld gewesen. Schade, aber vielleicht wird es noch was später.